Bioshock Infinite Portal

Infos, Bilder, Videos und News zum 3. Bioshock Titel.

Geschriebenam 29 - Juni - 2011

 

Daten

Plattformen: PC-DVD, Xbox-360, PS3

Entwickler: Irrational Games
Publisher: 2K Games
Release: 24. August 2007
Offizielle Webseite: www.bioshockgame.com
Genre: First-Person Shooter
Spielmodi: Einzelspieler

Bioshock wurde wie Bioshock Infinite von Irrational Games entwickelt und erschien im August des Jahres 2007 für PC und Xbox 360. Die PS3-Version von Bioshock wurde im Oktober 2008 nachgeliefert.

Story

Das Spiel handelt im Jahre 1960 und beginnt mit dem Absturz des Flugzeugs in dem der Protagonis Jack sitzt, dessen Rolle man im weiteren Spielverlauf übernimmt.
Das Flugzeug stürzt direkt über dem Atlantik ab und der Spieler rettet sich, umgeben von brennenden Trümmerteilen, auf einen Leuchturm in der Nähe der Absturzstelle. Über diesen Leuchtturm gelangt Jack schließlich in die Unterwasserstadt Rapture. Dort angekommen erhält der Spieler erste Informationen zur Stadt und zu Andrew Ryan, dem Gründer von Rapture.
Außerdem wird er per Funkgerät von einem Charakter namens Atlas kontaktiert, der ihn bittet seine Familie zu finden.

Schnell bemerkt Jack, dass in Rapture nicht alles so ist, wie es ursprünglich sein sollte. Die Idee Ryans war es eine perfekte Welt für Künstler und Intellektuelle zu schaffen, doch bei Ankunft des Spielers ist Rapture kurz vorm Zusammenbruch. Überall dringt Wasser in die Korridore ein und die Menschen sind dank einer Substanz namens ADAM nicht mehr sie selbst. ADAM ist eine Erfindung von Bridgette Tenenbaum und ist in der Lage das menschliche Genom so zu modifizieren, dass man neue Fähigkeiten und Kräfte entwickelt. Doch zur Produktion der Substanz werden kleine Mädchen missbraucht, die aus ihren Weisenhäuser genommen werden – die sogenannten Little Sisters, welche immer von einem Big Daddy begleitet werden, der sie beschützt.
Während man diverse Aufträge für Atlas erledigt und dabei die Stadt immer mehr erkundet, findet man nach und nach heraus, dass in der Stadt ein Machtkampf ziwschen dem Gründer Ryan und dem Schmuggler Fountaine herrscht.
Mit der Zeit wird man immer mehr in diesen Machtkampf hineingezogen, bevor es zu einem großen letzten Showdown kommt.

Gegner

In Bioshock stellen sich dem Spieler verschiedene Gegner in den Weg, um zu verhindern sein zu Ziel zu erreichen:

  • Splicer: Splicer sind die häufigsten Gegner von Jack auf seinem Weg durch Rapture. Ursprünglich wollte Frank Fountaine aus ihnen eine Armee bilden und gab ihnen zu diesem Zweck verschiedene Plasmide. Doch dadurch wurden sie adamsüchtig und sie veränderten sich stark. Jetzt sind überall in der Stadt auf der Suche nach ADAM unterwegs und reagieren sehr aggressiv auf den Spieler. Splicer gibt es in verschiedenen Formen. Thuggisch-Splicer sind Nahkämpfer und attackieren den Spieler mit Rohrzangen. Leadhead-Splicer sind widerstandsfähiger und setzen zudem Schusswaffen gegen den Protagonisten ein. Nitro-Splicer sind eher schwache Nahkämpfer, dafür wehren sie sich aber mit Granaten oder Molotow-Cocktails. Spider-Splicer greifen oft sehr überraschend an, da sie an der Decke entlang klettern und sich von dort auf den Spieler stürzen. Houdini-Splicer haben die Fähigkeit sich von einem Ort zum anderen zu teleportieren und greifen mit Feuerbällen an.
  • Big Daddy: Die schwierigsten Gegner in Bioshock sind die sogenannten Big Daddies. Diese beschützen die Little Sisters und reagieren sehr aggressiv, wenn man ihnen zu nahe kommt. Sie sind mit schweren Panzertaucheranzügen ausgestattet und unterscheiden sich in Bouncer und Rosies. Während Boucer dem Spieler mit riesigen Bohrarmen zu Leibe rücken, greifen Rosies beispielsweise mit Nietenpistolen an.
  • Sicherheits-Bot: Löst der Spieler in Bioshock ungewollt einen Alarm aus, kann er sich auf einen Angriff von mehreren Sicherheits-Bots gefasst machen. Diese lassen sich am besten mit einem Elektroschock bekämpfen, da sie dadurch für einige Sekunden einen Kurzschluss bekommen. In dieser Zeit kann der versuchen die Maschine zu hacken und sie so dazu bringen ihn zu verteidigen.

Bioshock Test

Das Spiel heimste zahlreiche Top-Wertungen von diversen Spielemagazinen ein und gewann verschiedene Auszeichnungen.
Außerdem entwickelte sich eine große Fangemeinde der Bioshock-Reihe.
An dieser Stelle einige Auszüge aus deutschen Spielemagazinen:

  • PC Games (93 %): Charaktere mit ausgeprägten Persönlichkeiten, gestützt von einer aufwendigen dt. Sprachausgabe;
    Eine fantastische Präsentation inszeniert ein unverbrauchtes Unterwasser-Setting.
  • Gamestar (87 %): ein gutes Spiel, ein richtungweisendes Spiel, ein Spiel, das seinen Kaufpreis wert ist.
  • 4Players: (94 %): Der geistige Nachfolger zu System Shock 2 ist ein grandioses Meisterwerk

 

Verbindung zu Bioshock Infinite

In wie weit Bioshock Infinite zu seinem Vorvorgänger in Verbindung steht, und ob man das original Bioshock kennen muss, lässt sich noch nicht genau sagen. Spielerisch wird es sich am ersten Teil der Serie orientieren und auch der Art-Deco-Stil aus Bioshock wird wieder aufgenommen. Doch statt in der Unterwasserwelt Rapture, wie in den ersten beiden Teilen, spielt Bioshock Infinite in der Wolkenstadt Columbia. Storytechnisch spielt der dritte Teil der Serie im Jahr 1912 und somit zeitlich gesehen vor Bioshock und Bioshock 2.
Aber auch wenn es sonst keine storytechnischen Verbindungen zu Bioshock Infinite geben wird, lohnt es sich das original Bioshock zu spielen. Die Story ist fesselnd, das Spielgefühl einzigartig und selbst die Grafik sieht heute noch gut aus. Zudem ist das Spiel inzwischen recht günstig bei Amazon erhältlich.

Kategorie: Allgemein

Hinterlasse eine Antwort

Seite durchsuchen

Neuer Bioshock Infinite Trailer

Hier den neuen VGA 2012 Trailer ansehen




Bioshock Infinite kaufen




Bioshock - Das Originalspiel

Schnäppchenecke